Just WeGi

Lifestyle zwischen HipHop, Popkultur und dem alltäglichen Wahnsinn

Posts Tagged ‘Tua

Der Botschafter der Liebe

leave a comment »

Heute möchte ich mal jemanden näher vorstellen, den man außerhab des HipHop-Kosmos eigentlich nicht kennt. Es sei denn man guckt gerne „hart aber fair“, oder liest täglich ein Schmierblatt, dass ich nicht namentlich erwähnen möchte. Doch dann hat man ein um 180° verdrehtes BILD (verdammt) von jemandem, der doch nur Liebe gibt: KAAS.

KAAS tauchte das erste mal auf dem Schirm der HipHop-Köpfe (Heads) auf, nachdem er zusammen mit Tua und Sucuk Ufuc die Gruppe Bassquiat gründete. Bis heute blieb es bei dem einzigen Album: BQ4Life. Die Musik war zwar Raptechnisch auf recht hohem Niveau, doch ist sie zugleich aus heutiger Sicht auch relativ peinlich, da man den damals aufkommenden Gangsta-Hype gerne mitnahm. (zu sehen zum Beispiel hier)


Anschließend machte er kurz halt bei Kool Savas „Optic Records“ bevor er nach dessen Auflösung zu „Chimperator“ wechselte. Gegen Ende der Zeit bei Optic änderte sich mit einem mal seine Musik komplett. Er rappte plötzlich von Nächstenliebe, Einhörnern und heiler Welt. Laut eigener Aussage hatte er ein „religiöses Erlebnis“, dass ihm die Augen öffnete. (KAAS ist gläubiger Katholik).


Anfang dieses Jahres sollte dann sein Solodebutalbum „Amokzahltag :D“ erscheinen. Der Titel wurde gewählt, weil das Album düster Anfängt und positiv endet. Der Titeltrack handelte von einem Jungen, der in seiner Schule Amok läuft, nachdem er Jahrelang gemobbt wurde. (Der Song ist teilweise biographisch) Das Video dazu wurde mit Bildern aus dem Kurzfilm „Amok“ von Peter Lenkeit von der Lazi-Akademie Esslingen. (Das Video gibt es hier zu sehen – Ich verspüre immer noch eine Gänsehaut, weil ich es eben angeschaut habe). Vor dem Video wird neben einer Warnung vor gewalthaltigem Bildmaterial folgender Statement von KAAS eingebelndet:

Ich möchte mit diesem Song Menschen dazu inspirieren, ihre Aggressionen in Kunst zu verwandeln, indem sie Bücher schreiben, Bilder malen oder auch Musikstücke über ihre Gefühle komponieren. Ich möchte mit diesem Lied darauf aufmerksam machen, dass der Grund für diese Amokläufe der Mangel an Nächstenliebe in unserer Gesellschaft ist“


Kurz nach der offiziellen Premiere des Videos geschah der Amoklauf in Winnenden. Bei der „Diskussionsrunde“ darüber bei „hart aber fair“ wurden Ausschnitte von dem Video so gezeigt, dass nur möglichst brutale Szenen zu sehen sind. Mit Textzitaten aus dem Lied wurde eben so verfahren. Diesmal mussten nicht nur die Computerspiele und Musik im Allgemeinen hinhalten, sondern KAAS im speziellen. Sein Lied „Amok Zahltag“ wurde völlig uminterpretiert um eine möglichst sensationelle Story liefern zu können. Bei richtiger Recherche wäre den Redaktueren aufgefallen, dass KAAS, derjenige, der solche Songs macht, sicher nicht zu einem Amoklauf fordert.

Die daraufhin laufenden Ermittlungen wegen den anscheinend Gewalt verherrlichenden Videoinhalten wurde inzwischen eingestellt, weil der Künstler „Gewalt nicht als Lösungsmittel“ zeige.

KAAS ließ das bereits gepresste Album daraufhin einstampfen und brachte einige Monate später das Album ohne den Titelsong und unter dem Namen „The Album formaly known as Amok Zahltag“ (TAFKAAZ) raus. Laut eigener Aussage nicht wegen der Medienhetze, sondern wegen aus Respekt vor den Opfern und deren Angehörigen.

Neben BQ ist Kaas auch zusammen mit Tua, Maeckes und Plan B Mitglied der Gruppe „Die Orsons“.

Diese sprengen, kurz gesagt, einfach nur dauerhaft sämtliche Klischees,Grenzen und Standards in Sachen HipHop und sind somit das fresheste was Deutschrap in letzter Zeit widerfahren ist. Gerade, weil ihre Lieder deshalb stark zum Nachdenken anregen und/oder übertrieben Albern sind, sind sie jedoch starke Geschmackssache. Ich feier sie. Und deshalb gibt es jetzt als Abschluss das brandneue Video „Orsons Anarchie“ vom brandneuen Album „Die Herrlichkeit, in Ewigkeit, Orsons“. (Das erste Album, mit dem einfallsreichen Titel „Das Album“ ist übrigens von der Sorte übertrieben, „sehr übertrieben Albern“)

Advertisements

Written by wegi

Oktober 21, 2009 at 8:25 pm

Kopfschuss aus Glückshormonen

leave a comment »

Für mehr hörst du hier.

Written by wegi

März 17, 2009 at 5:53 pm

Veröffentlicht in Uncategorized

Tagged with