Just WeGi

Lifestyle zwischen HipHop, Popkultur und dem alltäglichen Wahnsinn

Darum bloggen wir

leave a comment »

Und darum bloggen wir/ Bloggen um da zu sein / Bloggen um wahr zu sein

Irgendwie trifft es dieser Satz, den ich Leicht abgeändert von Cassandra Steen übernommen habe den Kern. Quasi die Gretchenaussage.

Warum bloggen wir eigentlich und warum erfährt diese Art der Selbstverwirklichung so großen Zulauf? Ist es einfach nur, weil es ein weiteres Must have ist, das vom Web 2.0 mitgebracht wurde, oder ist es einfach nur ein Zeitvertreib wie jeder andere auch? Ich kann hier weder eine empirische Analyse bieten, noch irgend eine Argumentationskette, die meine Gedanken belegt. Aber dafür sind Blogs ja auch irgendwie nicht da, oder?

Warum blogge ich? Angefangen aus reiner Langeweile und zu viel Zeit entwickelte sich immer mehr ein Ehrgeiz die Leute, die alle paar Jahre per Google Blogsearch mal zufällig auf dieses Samelsurium stoßen neuen Content zu liefern. Ein Stück weit, oder vielleicht auch ein Stück weit mehr, als ich es mir gerne eingestehen würde verraten Blogs auch etwas über einen selbst. Man nutzt sie als Plattform für den eigenen Seelenstripties. Natürlich bleibt es meist nur bei der Softporno-Version, die man auch im Blog-Fernsehen um Mitternacht sehen könnte. Die richtig harten Sachen, die man in der Blogotheke der Ab-18 Abteilung, des Videodealers seines Vertrauens finden würde spart man sich, zum Glück und hoffentlich, für seine/n besten Freund/In auf.

Und so führen wir unsere Selbstoffenbarung stetig weiter zwischen Lolcats, lustigen Video, Designstudien und dem neuesten Popklatsch. Dennn irgendwie fehlt uns die entsheidente Krise, das entscheidente Problem, was uns als ganzes definiert, weshalb wir immer weiter unsere Gedanken ziellos ins Googleweb ballern, um sie auf ewig darin rotieren zu sehen. (Die medial aufgebauschten „Krisen“ unserer Zeit, zähle ich einfach mal dreist nicht dazu).

So viel dazu. Und passend zum Artikel. Wie belanglos ist eine Beschäftigung mit dieser Frage eigentlich im Angesicht dessen, was einem die Welt bietet?

Advertisements

Written by wegi

Dezember 9, 2009 um 2:36 pm

Veröffentlicht in Kolumne

Tagged with , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: