Just WeGi

Lifestyle zwischen HipHop, Popkultur und dem alltäglichen Wahnsinn

Archive for April 2008

Geschönte Arbeitslosenzahlen sind Realität

with 2 comments

Was der Großteil der Bevölkerung schon lange wusste: Die Arbeitslosenzahlen in Deutschland sind geschönt. Was viele aber nicht wussten, ist das riesige Ausmaß in dem diese manipuliert wurden.

Wie jetzt in einem Interview des Geschäftsführers der Personalvermittlungsagentur Bühner mit News4Press bekannt wurde beträgt die wahre Arbeitslosenzahl etwa 9-10 Millionen. Hier der entsprechende Ausschnitt des Interviews:

Frage: Herr Bühner, die Bundesregierung hat vor ein paar Tagen die neuesten Arbeitslosenzahlen (3,434 Millionen) für März 2008 bekannt gegeben. Wie erleben Sie in Ihrem beruflichen Alltag die Arbeitsmarktsituation in Deutschland?

Bühner: Es ist ein weiteres trauriges Kapitel in unserem Land. Diese Zahlen stimmen natürlich nicht und das ist ja auch hinreichend bekannt. Wie schlimm es aber wirklich ist sollte doch mehr in die Öffentlichkeit dringen. Die Zahlen über die Arbeitslosigkeit in Deutschland wurden von der Bundesregierung schon immer geschönt. Seit die Grenze von 1 Million Arbeitslosen 1974 offiziell erstmalig dauerhaft überschritten wurde, hat man an den Zahlen in immer größerem Umfang herummanipuliert. Und das wird in jeder Legislaturperiode immer schlimmer. Gehen Sie mal sicher davon aus, dass wir real deutlich mehr als 9 Millionen Arbeitslose in Deutschland haben.

Ein weiterer Beweis für die Ehrlichkeit unseres schönen demokratischen Landes, der Bundesrepublik Deutschland!

Aber wieso sollte man sich denn um diejenigen seiner Bevölkerung kümmern, denen es am schlechtesten geht, wenn man mit einem Verschweigen der selbigen besseren Wahlkampf machen kann?

– Wegi

Written by wegi

April 18, 2008 at 5:04 pm

Rechne(r)n für die Wissenschaft

leave a comment »

Wenn man ein sehr sehr kompliziertes und Aufwändiges Wissenschaftsprojekt per Computer berechnen will – was braucht man dann dafür?

Entweder nimmt baut man dann eine riesige Serverfarm auf, oder man teilt das Projekt in unzählige kleine Stücke und verteilt sie auf viele andere PCs.

Nach der zuletzt genannten Methode geht das BOINC-Programm vor. Nach der Installation von BOINC kann man sich eins oder mehrere der vielen Projekte aussuchen, welche man unterstützen möchte. BOINC verbindet sich dann selbstständig mit den ausgewählten Projekten und lädt sich die zugewiesenen Einheiten (Units) runter. Dabei braucht man nicht mal Angst um einen lahmenden PC zu haben, denn BOINC nutzt nur die ungenutzten PC-Ressourcen. Das heißt, sobald man irgend etwas startet, was viele Ressourcen verbraucht, gibt BOINC diese auch augenblicklich wieder frei. Eine Übersicht aller Projekte findet man unter folgendem Link.

Wenn ihr euch nun entschieden habt auch Crunsher bei BOINC zu werden könnt ihr hier eine Installationsanleitung finden. (Ab Punkt 2.)

Ich persönlich lasse BOINC gerade für das World Community Grid laufen. Auch empfehlenswert ist Rosetta@Home, bei welchem ich auch schon gerechnet habe. Bei dem Projekt geht es um Protein Folding, die Erforschung der 3D-Struktur der Proteine. (Dadurch könnten Krankheiten wie etwa Krebs verhindert werden).

Viel Spaß

~Wegi

Written by wegi

April 17, 2008 at 3:58 pm

Die China-Proteste

with one comment

Nach langem Provider-Wechsel muss ich hier als erstes direkt mal meinen Unmut loslassen.

Von einer Sekunde auf die anderen meint plötzlich jeder eine Meinung zu dem „menschenverachtenden und bösen“ China haben zu müssen. Leute die vorher höchstens mal aus der BILD erfahren haben, dass es sowas wie Länder jenseits Europas gibt meinen es denunzieren zu müssen.

Ich will China keineswegs als guten und paradiesischen Staat darstellen, aber das was in China geschieht, geschieht genauso auch in den „demokratischen“ Ländern. Wenn ich schon solche Schlagzeilen wie „430 HIGERICHTETE JÄHRLICH IN CHINA durch die Todensstrafe“ lese, dann zweifel ich echt an dem Verstand der Menschen, die sowas schlucken. Als ob es in anderen Ländern keine Todesstrafe gäbe (Vorzeigebeispiel USA).

Aber weil die ach so demokratischen USA mit ihren Geheimdiensten wie der CIA irgendwelche Demonstrationen vorspielen muss man als braver Demokrat natürlich seine Stimme gegen China erheben, als würde es einen auch nur einen deut Interessieren, was dort passiert. Die selben Menschen denen es, grob gesagt, am Arsch vorbeigeht, wenn ihre Grundrechte in ihrem eigenen Land eingeschränkt werden, sollen angeblich auf die Straße gehen, wenn ich China der sprichwörtliche Sack Reis umfällt? Lächerlich!

Macht euch mal Gedanken darüber, denn der Kopf ist nicht nur zum tragen einer Mütze da !

P.S. China zwingt keinen dort wohnen zu bleiben, wenn es den Menschen nicht gefallen würde, würden sie zu Tausenden auswandern.

Written by wegi

April 16, 2008 at 6:51 pm

Veröffentlicht in Eindrücke

Tagged with , , , ,